Coole Drinks aus der Hip-Hop-Szene

Dienstag, 5. Juli 2022 / 15:26 h
 
Wenn deutsche Hip-Hop Rapper erfolgreich sind, beginnt die Selbstvermarktung. Vom Softdrink bis hin zum T-Shirt gibt es alles, was das Fan-Herz begehrt.  (fest/pd)



HipHop: Ein riesiger Markt und eine willfährige Zielgruppe.

 
Mittlerweile ist der Trend auch auf die österreichische Szene übergeschwappt und so ist mit Wild Crocodile auch ein neuer Softdrink des erfolgreichen Rappers RAF Camorra auf den Markt gekommen.

Um noch konkreter zu sein muss man ehrlicherweise auch den Kollegen Bonez MC hinzunehmen, der sich an dem Projekt beteiligt hat. Das Projekt scheint sich erfolgreich zu vermarkten, wenn man dem Feedback der Fans Glauben schenken darf. Unbestritten zählt der Rapper RAF Camorra zu den erfolgreichsten Musikern Österreichs. Welch anderer Sänger hat es in seiner Karriere geschafft, immerhin ein gutes Dutzend Songs in den TOP 10 der charts vertreten zu wissen.

Breite Vermarktungsstrategien in der Rapper-Szene

Heute lebt der Rapper die meiste Zeit in Deutschland und vertreibt von dort seine Produkte erfolgreich. Mit Wild Crocodile will man auf den Marketingzug des Sängers aufspringen und nutzt auch die Präsenz in den Medien. Wie bei vielen anderen Stars aus der Szene baut man auf intensive Nutzung der sozialen Medien. Man zeigt sich fast in täglicher Frequenz in den Kanälen und postet entweder ein Bild von sich vor einer Produktpräsentation oder im coolen Schlitten während des Urlaubs in Dubai. Das Marketing in der Rapper-Szene baut sehr stark auf die Interkation mit den Fans. Man will die Fans in die Aktionen einbringen und führt daher auch einen intensiven Dialog untereinander. Viel wichtiger erscheint aber in dem Kontext, dass die Fans untereinander in Kontakt treten.

Starke Interaktionen mit Fans und der Konkurrenz beflügeln das Marketing

Durch die ständige Präsenz in den sozialen Medien ist das auch ohne Probleme möglich. Es kann bereits ein Bild ausschlagend sein, dass es zu einer grossartigen Interkation führen wird. Naturgemäss kommt es unter den Rappern auch zu Reiberein die verbal über die sozialen Medien ausgetragen werden. Dass hin und wieder auch ein solcher Dialog von den Medien übernommen wird, überrascht nicht. Ganz im Gegenteil, ist dies wohl auch Teil der Marketing-Kampagne, weil man natürlich über mehr Medienpräsenz nicht klagen kann. Dieser Dialog ist wichtig, um die Marke des Sängers zu fördern und letztlich auch den Verkauf der Produkte anzukurbeln.


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.
news.ch (c) Copyright 2000 - 2022 by VADIAN.NET AG