Sorry, you need Javascript on to see our email.
Home
  Home / News / Google bekommt grünes Licht für DoubleClick-Kauf  

Google bekommt grünes Licht für DoubleClick-Kauf

Montag, 24. Dezember 2007 / 12:16 h
 
Washington - Die amerikanische Handelskommission (Federal Trade Commission, FTC) hat der Übernahme des Werbeunternehmens DoubleClick durch Google zugestimmt.  (li/pte)



Suchmaschine Google übernimmt DoubleClick.

 
SERVICE
Artikel als E-Mail senden
Druckansicht
 
 
LINKS
DoubleClick
DoubleClick ist der führende Anbieter von digitalen Technologien und Dienstleistungen im Online-Marketing.
VADIAN.NET setzt für die...
 
Damit dürfte dem Kauf nichts mehr im Weg stehen. Eine erhebliche Einschränkung des Wettbewerbs sei nicht zu erwarten, lautet das Urteil nach acht Monaten eingehender Untersuchung.

«In Europa ist der Fall sicher ein grosses Thema und muss bei der Kommission angemeldet sein», erklärt der Experte der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde Stefan Keznickl auf Anfrage.

EU-Kommission unbeeindruckt

Die EU-Kommission hält, von der Zustimmung durch die FTC unbeeindruckt, an ihren Bedenken fest, dass der freie Wettbewerb stark beeinträchtigt werde. Mit einer Entscheidung aus Brüssel ist bis April 2008 zu rechnen.

«Wenn die Europäische Kommission Bedenken äussert, geschieht dies sicher nicht unbegründet. An der Geschichte ist bestimmt etwas dran», meint Keznickl. Für Google bedeutet die FTC-Zusage jedoch einen weiteren grossen Schritt in Richtung Vertragsabschluss.

Trotz Übernahme viel Konkurrenz vorhanden

Von Seiten der amerikanischen Handelskommission wird argumentiert, dass im schnell wachsenden Bereich Online-Werbung trotz der Übernahme ausgesprochen viel Konkurrenz vorhanden ist. «Man darf nicht vergessen, dass die Aufsichtskommission in Europa mit Abstand bessere Arbeit leistet, als jene in den USA. Wenn man sich an frühere Fälle erinnert, in denen das Wettbewerbsrecht ein Thema war, sollte man wohl auch in diesem Fall dem Urteil der europäischen Kommission vertrauen», betont Keznickl.

Deal hat einen Wert von 3,1 Mrd. Dollar

Der Deal zwischen Google und DoubleClick hat einen Wert von 3,1 Mrd. Dollar. Textanzeigen neben den Suchergebnissen auf Google machen einen Hauptteil des Geschäfts aus, womit der Konzern seinen Umsatz macht. Zum Portfolio von Doubleclick gehören Softwarelösungen, E-Mail-Marketing und verschiedene Dienstleistungen für Online-Werbung. Unternehmen können anhand der Doubleclick-Produkte ihre Werbung gezielt schalten.

Weitere Konzentration am Werbemarkt

Durch die Zusammenlegung der beiden IT-Dienstleister wird eine Konzentration am Werbemarkt zu Ungunsten von Mitbewerbern wie Yahoo oder Microsoft befürchtet. Betroffene Unternehmen hoffen, dass die Europäische Kommission im Vergleich zur FTC konsumentenfreundlicher handeln werde und Google gewisse Restriktionen auferlegen möge.


 
Zusammenhang
DoubleClick-Übernahme: Zustimmung erwartet
Donnerstag, 6. März 2008 / 19:13 h
Brüssel/Mountain View - Googles geplante Übernahme des Internet-Werbespezialisten DoubleClick wird voraussichtlich von der...
>> lesen Sie hier weiter
Weitere aktuelle Meldungen
3plus Übernahme durch CH Media
Samstag, 26. Oktober 2019 / 18:52 h
Köche, Bauern und der Bachelor finden ein neues Zuhause: Dominik Kaiser verkauft 3 plus an CH Media - jetzt der grösste...
>> lesen Sie hier weiter
LSA-Agenturranking 2019
Donnerstag, 3. Oktober 2019 / 17:55 h
Die Agenturlandschaft der Schweiz verändert sich rasant: Das Ranking 2019 der führenden Kommunikationsagenturen des Verbands...
>> lesen Sie hier weiter
Die richtige Werbeagentur auswählen
Mittwoch, 2. Oktober 2019 / 19:24 h
Die richtige Werbeagentur kann die Entscheidung für Ihren Erfolg sein. Werbeagenturen gibt es wie Sand am Meer. Es ist für...
>> lesen Sie hier weiter
8 innovative und digitale Werbetrends, die 2019 für frischen Wind sorgen
Montag, 13. Mai 2019 / 17:56 h
Im 21. Jahrhundert ist Stillstand im Werbereich schon lange keine Option mehr. Der digitale Wandel sorgt für Fortschritt und...
>> lesen Sie hier weiter
Presserat rügt «blick.ch» wegen Native Ad
Dienstag, 7. Mai 2019 / 20:22 h
Bern - Seit einiger Zeit halten sogenannte Native Advertising Einzug in den Schweizer Medien. Dabei handelt es sich um...
>> lesen Sie hier weiter
>> Weitere Meldungen



Schnellzugriff:





Populäre Themen

Neu auf werbung.ch
Aktuelle News
Pools
Technologie

Werbeformen

AdSpot
PosterAd
SMS
Publireportage

Zuletzt geändert

pearlharbor.ch
zuri.net
likemag.com
regional-fussball.ch